Unser Leitbild

Wir sind ein Team bestehend aus erfahrenen JournalistInnen und Software-Entwicklern, das sich mit Strategien gegen Falsch- und Desinformationen aus dem Internet beschäftigt.

Das Internet bietet Journalisten und Medienunternehmen die Chance, die Meinungen und Lebenserfahrungen von Usern ernst zu nehmen und in ihre tägliche Berichterstattung einzubeziehen.

Journalisten werden mit nutzergenerierten Online-Inhalten jedoch nur dann arbeiten, wenn sie sich effektiv vor Falsch- und Desinformationen sowie vor durch Spam- und Bot-Accounts verfälschten Online-Trends schützen können.

Wir unterstützen Medienmacher dabei, Sicherheit im Umgang mit Online-Inhalten zu erlangen.

In einem sich ständig wandelnden Online-Desinformations-Umfeld werden kontinuierlich neue Lösungen gebraucht, um gegen falsche Informationen im Internet vorgehen zu können. Wir sind dabei, Lösungen dür diesen herausfordernden Bereich zu entwickeln, jeden Tag hinzuzulernen und unser Wissen an andere weiterzugeben.

Wir sind davon überzeugt, dass dies nur durch Kooperationen gelingen kann. Damit meinen wir die Kooperation zwischen Journalisten und Software-Entwicklern, aber auch die Zusammenarbeit mit Akteuren außerhalb des Journalismus. Also: Kooperieren oder diskutieren Sie mit uns!

Das wafana-Team

wafana in der Presse

Verdrehte Halbwahrheiten im Netz (pdf). PresseClubMagazin, Ausgabe 23, März 2019. Von Johanna Wild.

Ist die Meldung echt? Praktische Tipps für den digitalen Faktencheck (pdf). Einsichten + Perspektiven. Bayerische Zeitschrift für Politik und Geschichte, 4/18. S. 28. Herausgegeben von der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit. Von Ursula Trischler.

Fake News und Filterblasen – Manipulationen im Netz (pdf). Einsichten + Perspektiven. Bayerische Zeitschrift für Politik und Geschichte, 3/18. S. 58. Herausgegeben von der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit. Von Ursula Trischler.

Von den USA gelernt – DJS-Leiterin Henriette Löwisch. Medien Netzwerk Bayern. 06.09.2018. Von Franziska Baur.

Fact Checking, Coding…Das Wissen über Algorithmen wird in der Ausbildung zunehmend vermittelt. M – Menschen Machen Medien, 10.06.2018. Von Susanne Stracke-Neumann.

Fact-checking around the world: Inside Germany’s Wafana. International Journalists’ Network (ijnet), 30.05.2018. Von Clothilde Goujard.

Facebook’s Fear Machine: How The Social Network Enables Racist News. Hate-based news is spreading throughout the social networking site at an ever-increasing rate. Huffington Post, 12.03.2018. Von Jürgen Klöckner.

Angstmaschine Facebook. Eine HuffPost-Analyse zeigt, wie sich Hassmeldungen in dem sozialen Netzwerk immer stärker verbreiten. Huffington Post, 17.02.2018. Von Jürgen Klöckner.

Studie: Wie Facebook-Fans von CDU und SPD auf die GroKo-Verhandlungen reagierten. Der Hass der Mitte. Huffington Post. Huffington Post, 14.02.2018. Von Jürgen Klöckner.

Ein paar Techniken sollte jeder Journalist kennen”. Factchecking ist nicht nur Expertensache. Medium Magazin 01/2018. Von Johanna Wild.

„Und dann kam Trump“. Bei den Münchner Medientagen ging es um Vertrauen in der Mediengesellschaft. BJV Report 6/2017. Von Michaela Schneider.

Kampf gegen Windmühlenflügel? European Journalism Observatory (EJO), 23.07.2017. Von Stephan Russ-Mohl.

Fast News – Fake News: Keine Zeit für die Wahrheit? Video zur Medienversammlung 2017 der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM). 19.06.2017.

Wie kann man sich vor Fakenews schützen? Produziert von Hochschule Makromedia München – Studio Magazin Sendung „ Für´n Arsch“ – Europa. Juni 2017. Regie: Georgina Fugger Ausführender Produzent: Johannes Wurm (hier zur Dokumentation auf Youtube gestellt.)